DE

Wichtige Details bei der Einnahme von Clomifen

Clomifen ist ein Medikament, das das endokrine und reproduktive System des weiblichen Organismus beeinflusst. Um das gewünschte Effekt von diesem Medikament zu bekommen und dem Gesundheit nicht schaden, soll man sich nicht nur an die Vorschrift, sondern auch an die besondere Hinweise zur Behandlung mit diesem Präparat halten. Über die Feinheiten von Clomifen-Behandlung lesen Sie weiter in dieser Artikel.

Ärztliche Beobachtung

Für jede Frau legt der Arzt die Clomid - Dosis vor dem Therapiebeginn fest. In der Regel ist sie 50 mg pro Tablette. Das kann aber nicht jeder Frau passen. Um es fest zu stellen, ob vorgeschriebene Dosis für eine bestimmte Frau richtig ist, führt der Arzt am ersten und letzten Tag der Clomifen-Einnahme eine Ultraschall-Untersuchung durch.

Was wird dabei beobachtet? Vor allem steht die Kontrolle des Zyklus dabei im Mittelpunkt. Abhängig vom Ergebnis passt der Arzt die Dosis eventuell an. Sind die Eizellen herangereift, kontrolliert ob der Eisprung stattfindet. Soll das nicht passieren, werden andere Medikamente zur Eisprung-Auslösung verschrieben. Weil sonst können sich die Zysten im Eierstock bilden.

Mehrlingsschwangerschaft

Es kann selten dazu kommen, dass, bei der Einnahme von den Ovulation stimulierenden Medikamenten, die Chance auf eine Mehrlingsschwangerschaft erhöht wird. Bei Clomifen ist es 7 % für eine Schwangerschaft mit Zwillingen und 0,5 % für eine Schwangerschaft mit Drillingen. Es soll nie vergessen werden, dass eine Mehrlingsschwangerschaft mit mehr Risiken verbunden ist als die Schwangerschaft mit nur einem Kind.

Mehr über Clomifen und Mehrlingsschwangerschaft finden Sie in entsprechendem Artikel auf unserer Web-Seite.

Vorsorgemaßnamen

Während der Behandlung mit Clomifen ist es empfohlen die Arbeit, die hohe Konzentration und schnelle psychomotorische Reaktionen verlangt, zu vermeiden. Verlangsamte Reflexe – eine ziemlich gewöhnliche Erscheinung bei der Einnahme von Ovulation stimulierenden Medikamenten. Die Frauen, deren Arbeit mit dem Treffen von wichtigen Entscheidungen verbunden ist, sollen am besten während der Therapie frei nehmen.

Besonders vorsichtig muss man während der Clomi-Behandlung beim Autofahren sein. Wenn die Patientin fühlt, dass sie nicht in der Lage ist auf die Situation auf der Straße rechtzeitig zu reagieren, soll sie auf eine Fahrt mit Privatfahrzeug verzichten.

Aufbewahrung

Bei der falschen Lagerung kann Clomifen seine therapeutischen Eigenschaften verlieren. Um das zu vermeiden lagern Sie Clomi-Tabletten bei normaler Raumtemperatur (15 – 25 °C) und bewahren Sie das Arzneimittel von der Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.